Konzerte, Lesungen

Freitag, 01. Dezember 2017, um 19.00 Uhr im Kulturstall

LOGOKonzert zum Abschluss des Isang-Yun-Gedenkjahres auf Schloss Britz
„Königliches Thema“

OehringRuth Weber – Mezzosopran
Michael Weilacher – Percussion
Ilia Karadjov – Flöte
Sabine Oehring – Gitarre

Schloss Britz präsentiert unter der Leitung der Gitarristin Sabine Oehring selten gespielte Werke des koreanisch-deutschen Komponisten Isang Yun und seines Schülers Toshio Hosokawa. Anlass dieses Konzertes ist der 100. Geburtstag von Isang Yun. Das Projekt wird gefördert durch die Initiative Neue Musik Berlin.

Isang Yun (1917- 1995), von der damaligen Militärjunta Südkoreas verfolgt und zunächst zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, konnte auf Grund internationaler Proteste 1969 nach Deutschland emigrieren und lehrte Komposition an der Hochschule der Künste in West-Berlin von 1970 bis 1985. Neben zahlreichen Werken für Ensemble und Orchester; schrieb er eine Reihe von Solowerken. Der Titel des Abends „Königliches Thema“ nimmt Bezug auf die gleichnamige Komposition für Violine solo aus dem Jahre 1976 von Isang Yun. Ein komplexes und äußerst anspruchsvolles Variationswerk über das Thema der Ricercar aus dem Musikalischen Opfer von J.S. Bach, transkribiert für Gitarre von Sabine Oehring.

Toshio Hosokawa (*1955) studierte u. a. bei Isang Yun an der Hochschule der Künste in Berlin. In Tokio setzte er seine Studien in den Bereichen der traditionell japanischen Musik, Rhythmik und Instrumentation fort. Hosokawas Musiksprache ist tief geprägt von seiner Beschäftigung mit der traditionellen japanischen Musik und Dichtung, dem klassischen NO-Theater und ZEN-Buddhismus, zugleich jedoch auch von der europäischen Moderne. Die Besonderheit von Hosokawas Musik liegt in der Stille. Strenge Spielanweisungen über Gestalt und Bewegung jedes einzelnen Tons führen zu Klangbildern, die uns an weite Landschaften, Wasser und Wind erinnern.

Zum Anfang