Literatur auf Porzellan, Steingut und in anderem Kunsthandwerk


PlakatDie Kulturstiftung Schloss Britz präsentiert vom 04.11.2016 bis 19.02.2017 die Ausstellung „Literatur auf Porzellan, Steingut und in anderem Kunsthandwerk“. Die wertvollen Exponate mit feinster Porzellanmalerei stammen aus zwei privaten Sammlungen, die zum ersten Mal öffentlich gezeigt werden.

Im ausgehenden 18. und im 19. Jahrhundert nden sich Bilder von Episoden aus der französischen, deutschen und englischen Weltliteratur auf Tassen, Tellern, Vasen, oder in Uhren wieder. Die französische Literatur ist u.a. durch Saint-Pierre Paul und Virginie sowie Chateaubriand Atala vertreten. Die deutsche Klassik und Romantik repräsentieren Goethe, Schiller, Heine und Uhland. Großer Beliebtheit erfreuten sich die Werke englischer Dichter wie Shakespeare, Scott und Byron. Mit Motiven aus Robinson Crusoe von Daniel Defoe, dem ersten Roman und Jugendbuch der Weltliteratur, wurde eine Serie von Steingut-Tellern bebildert.

Neben einer beachtlichen Reihe hochwertiger Sammlerstücke der Manufakturen KPM und Meißen, werden auch die graphischen Vorlagen gezeigt, die als Vermittler zwischen Literatur und Kunsthandwerk fungieren und von den besten Künstlern der Zeit stammen.
Nicht nur für Liebhaber von Porzellan, sondern auch für Kunst- und Literaturinteressierte bietet die Ausstellung bleibende Eindrücke.

Geöffnet dienstags bis sonntags von 11.00 bis 18.00 Uhr

Eintritt: 7 Euro, erm. 4 Euro (Kinder bis 12 Jahre frei) Sondertermine für Schulklassen nach Anmeldung unter Tel. 030-609 79 23-0
Kosten: 1 Euro je Kind / mit Porzellanmalen 5 Euro je Kind
Führungen: sonntags um 14.00 Uhr und nach Vereinbarung (ab 5 Teilnehmer) unter Tel. 030-609 79 23-0.
Nähere Informationen unter www.schlossbritz.de 

Zum Anfang